HomeKontaktMenü

 
 
Die C-Ausbildung in den popularmusikalischen Fachrichtungen wendet sich an interessierte Musikerinnen und Musiker, die den Wunsch haben, sich an ihrem Instrument, ihrer Singstimme und allgemein im Umgang mit Popularmusik weiterzubilden. Dabei soll ihnen musikalisches und theoretisches Know-how vermittelt werden für die nebenberufliche Arbeit in ihren Gemeinden, zum Beispiel mit Chorgruppen und Bands. Eine erfolgreich bestandene C-Prüfung macht eine entsprechende Vergütung dieser Tätigkeiten möglich.
 
Die Ausbildung ist auf zwei Jahre angelegt. In dieser Zeit werden in Zusammenarbeit mit dem Verband Evangelische Kirchenmusik in Württemberg und musikplus im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg verschiedene zentrale Seminare angeboten.
 
Diese Fachrichtungen sind möglich:

  • Piano/Keyboard mit Nebenfach Gitarre
  • Gitarre mit Nebenfach Keyboard
  • Pop-Chorleitung

Zusätzlich dazu ist der Unterricht in den lokalen C-Kursen in den Kirchenbezirken in den gemeinsamen Fächern aller Fachrichtungen Teil der Ausbildung. 
 
Die Anmeldungen zum C-Pop-Kurs erfolgen über das zuständige Bezirkskantorat.
Die Kontaktdaten der Bezirkskantorate finden sie hier.

Der nächste C-Pop-Kurs findet voraussichtlich im Frühjahr 2017 statt. 
 
Downloads:
Richtlinien für die kirchenmusikalische C-Ausbildung in der Evangelischen Landeskirche in Wütttemberg
Ordnung der kirchenmusikalischen C-Prüfung
Infobroschüre zur C-Pop-Ausbildung
Lerninhalte Grundwissen der C-Pop-Ausbildung /
Anhänge Gehörbildung/Musiktheorie 
 
Weitere Informationen sind über das Amt für Kirchenmusik, oder über  erhältlich.